Chlorothalonil: WGB nicht betroffen

In verschieden Medienberichten wurde über die «Chlorothalonil – Problematik»
berichtet. Die Wasserversorgung Gemeindeverband Blattenheid ist davon nicht betroffen.

Das Trinkwasser der WGB besteht zu ca. 90% aus Quellwasser,
welches hauptsächlich in einer Höhe von über 1400 m. ü. M in der Stockhornkette
gefasst und wo kein Ackerbau betrieben wird. Eine Chlorothalonil-Belastung konnte
weder im Quell- noch im Grundwasser der WGB festgestellt werden. Nachfolgend die Messresultate:

Quellen Blattenheid (Blumenstein)
Quellen Grundbach (Wattenwil)
Quellen Baach (Oberstocken)

Grundwasser PW Stocken (Oberstocken)
Grundwasser PW Amerikaegge (WARET AG)

Das Trinkwasser erfüllt die chemischen Anforderungen
gemäss der Lebensmittelgesetzgebung und wird regelmässig kontrolliert. Die chemische
Zusammensetzung für die einzelnen Verbandsgemeinden ist jeweils aktuell auf der
Homepage publiziert: https://www.blattenheid.ch/wasserqualitaet/

Die WGB arbeitet gemäss dem Branchenqualitätsmanagements
des SVGW. Durch regelmässige Trinkwasserkontrollen wird die hohe Qualität unseres
Trinkwassers laufend geprüft und bestätigt.

Ein Gedanke zu „Chlorothalonil: WGB nicht betroffen“

Kommentare sind geschlossen.